Share on facebook
Share on email
Share on print

Pilz-Burger mit Austernpilzen aus dem Mühlviertel

Gastbeitrag von Foodbloggerin Karina Schober http://www.koch-mit-mir.at/

Hallo meine Küchenfreunde!

Ich möchte euch heute die Austernpilze von Julia und Markus vorstellen. Vor einigen Tagen haben mich die beiden kontaktiert und mir angeboten, ihre Pilze zu testen. In der Mosberger Pilzmanufaktur, einem Start Up aus dem Mühlviertel werden das ganze Jahr über Austernpilze auf Stroh erzeugt – und das sogar in Bio-Qualität. Sowas zu testen reizt mich natürlich besonders.

Bereits einige Tage später wurde mir eine kleine Kostprobe sogar persönlich nach Hause geliefert*. Ich habe im Gespräch sofort gemerkt, die beiden machen das Ganze aus echter Leidenschaft. Markus erklärte mir, wie ich die Pilze am besten lagern sollte und gab mir ein paar Tipps zur Zubereitung. Lange Lagerung war zwar bei mir nicht notwendig, da ich – neugierig wie ich bin – natürlich sofort mit dem Testen loslegen wollte. Wer sie trotzdem aufbewahren möchte, wickelt sie am besten in ein feuchtes Tuch, dann sind die kleinen Köstlichkeiten einige Tage im Kühlschrank haltbar. Wundert euch nicht, wenn die Pilze einen weißen Flaum an der Oberseite entwickeln – das ist kein Schimmel, sondern Myzel und das kann problemlos mitgegessen werden.

Ich habe mich für Pilz-Burger entschieden. Beim Braten fiel mir gleich auf, dass die Austernpilze kein Wasser verlieren! Das ist echt toll und hat mich sofort überzeugt. Auch der Geruch ist genial. Ich habe sie gegen Ende des Anbratens lediglich mit ein bisschen Salz und Pfeffer gewürzt, da ich den Eigengeschmack auf keinen Fall überdecken wollte.

Ich liebe den Geschmack und kann mir die Pilze auch super am Grill vorstellen. Vielleicht eine Idee für eure nächste Grillparty? Noch ein Hinweis zu meinem Rezept: Lasst euch von der langen Zutatenliste bitte nicht abschrecken. Ich habe hier auch die Burgerbrötchen sowie die Bier-Senf Sauce und die Avocadocreme selbst gemacht. Der Teig für die Burgerbrötchen ergibt ca. 10 Stück. Die Zutaten für die Sauce reichen ebenfalls zum Bestreichen von 10 Burgern. Bei den restlichen Zutaten habe ich euch die Menge pro Burger angegeben.

Wer jetzt neugierig geworden ist und die leckeren Austernpilze ebenfalls probieren möchte, kann sich auf der Homepage der Mosberger Pilzmanufaktur gerne die nächste Verkaufsstelle heraussuchen. Markus und Julia sind auch am Samstag Vormittag am Linzer Südbahnhofmarkt mit einem Stand vertreten. Ich denke sie freuen sich bestimmt über euren Besuch.

Liebe Grüße, Karina

Zutatenliste inkl. Brötchenteig, Bier-Senf Sauce und Acovadocreme

  • Germ - 1/2 Würfel
  • Wasser - 100 ml lauwarm
  • Zucker - 15 g
  • Eier - 1 Stk. für den Teig
  • Milch - 130 ml
  • Salz - 3 TL für die Burgerbrötchen
  • Butter - 80 g geschmolzen
  • Mehl - 500 g
  • Dotter - 1 Stk.
  • Sesam - zum Bestreuen
  • Bier - 80 ml
  • Essig - 50 ml
  • Salz - 1/2 TL
  • Senf - 1/2 TL scharf
  • Koriander - 1 Prise gemahlen
  • Curcuma - 1 Prise gemahlen
  • Agavendicksaft - 1 EL
  • Zucker - 2 EL braun für die Sauce
  • Stärke - 1 EL für die Sauce
  • Zwiebel - ca. 1/2 Stk. pro Burger
  • Butter - 1 TL zum Karamellisieren der Zwiebeln
  • Zucker - 1 TL zum Karamellisieren der Zwiebeln
  • Austernpilze - ca. 3 Stk. pro Burger
  • Salat - ca. 2 Blätter pro Burger
  • Tomate - 1 Scheibe pro Burger
  • Avocado - 1/2 Stk. pro Burger
  • Zitronensaft - 1/2 TL
  • Öl - für die Pfanne

Wie wirds gemacht?

  1. Germ und Zucker im lauwarmen Wasser auflösen
  2. Milch, Salz, Germmischung sowie 1 Ei und die geschmolzene Butter zum Mehl geben
  3. Gut kneten bis ein glatter Teig entsteht und dann den Teig ca. 1 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort rasten lassen
  4. Nach dem Rasten wird der Teig in 10 Stücke geteilt (á ca. 80 g) und zu Kugeln geformt
  5. Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und flachdrücken
  6. Dotter mit 1 EL Wasser verquirlen und damit die Teiglinge bestreichen, mit Sesam bestreuen
  7. Backrohr auf ca. 180°C vorheizen
  8. Die Teiglinge nochmals für 15 Minuten gehen lassen und danach im vorgeheizten Rohr 20-30 Minuten backen, bis sie schön braun sind
  9. Für die Sauce Bier mit Essig vermischen und darin die Stärke lösen
  10. Zucker, Agavendicksaft sowie Salz, Koriander, Curcuma und Senf hinzufügen
  11. Das Ganze in einem kleinen Topf aufkochen lassen, bis die Sauce eindickt – danach gut auskühlen lassen
  12. Für die Avocadocreme Avocado mit einer Gabel zerdrücken und mit Zitronensaft und Salz abschmecken
  13. Tomate in Scheiben schneiden, Salatblätter waschen und Zwiebel in Ringe schneiden
  14. Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen und darin die Zwiebelringe zusammen mit Zucker und einer Prise Salz karamellisieren
  15. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Austernpilze darin kurz scharf anbraten – erst gegen Ende der Bratzeit mit Salz und Pfeffer würzen

Zum Schluss den Burger zusammenbauen und genießen 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen